Über

Geschichte & Entwicklung der Abubakr Moschee Köln

Die Abubakr Moschee in Köln existiert mittlerweile seit über 30 Jahren und zählt mit mehr als 500m² Gebetsfläche zu den größten Moscheen in Köln. Das Angebot der Gemeinde umfasst die gemeinsame Verrichtung der täglichen Gebete, unterschiedliche Arten von Veranstaltungen, Moscheeführungen und vieles mehr.

  • Erste Station: Zentralmensa, Zülpicherstrasse
  • Zweite Station: Räumlichkeiten der Kirche auf der Berrenrather Strasse (ca. 4 Jahre)
  • Dritte Station: Freitagssitzungen, Kasperstrasse
  • Vierte Station: Michaelstrasse 4 (ca. 25 Jahre)
  • Aktuelle Station: Abubakr Moschee, Höninger Weg 5 in Köln-Zollstock (seit November 2001)

Der Name „Abu Bakr“

Der erste rechtgeleitete Kalif des Islam Abu Bakr wurde als Staatsoberhaupt und Nachfolger nach dem Tod des Prophet Muhammad (Segen und Frieden Allahs seien auf ihm) im Jahre 632 n.C. / 11 n.H. gewählt. Seine Regierungszeit dauerte ca. zwei Jahre.

Bei Fragen freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.